Leichenberg 07 2015

kaliber38

Und obwohl ich kein ausgesprochener Ken Bruen-Fan bin: Kaliber (Polar) ist ein rotziges, sehr witziges Buch über Kriminalromane (Jim Thompson, Ed McBain), über die Ähnlichkeit von Cops und Verbrechern, über verrottete Sitten in London und was man dagegen tun kann, wenn man völlig durchgeknallt ist. Das ist extrem komisch, sehr dialogstark, sehr gemein. Großartig.

Rezension von Thomas Wörtche

http://kaliber38.de/woertche/leich0715.htm

Kommentare sind geschlossen.